Douz

Douz

Der letzte Punkt auf unserem Programm für diesen Tag war ein Kamelritt in Douz, wo wir auch unser Hotel für die Nacht vorfanden.

Douz

Wir hielten mit dem Bus vor einem riesigen "Kamel-Parkplatz", auf dem die Kamelführer mit ihren Tieren auf die Touristen warteten. Bevor es losging, bekam jeder noch ein Gewand mit Kopftuch umgelegt. Die Kopftücher waren praktischerweise farblich so abgestimmt, dass immer alle Leute einer Bus-Gruppe dieselbe Farbe trugen. Die Folge war, dass ein halbes Duzend Karawanen unterschiedlicher Farbe gemächlichen Schrittes durch die Wüste zogen. Der (vermutlich beabsichtigte) Nebeneffekt bestand auch darin, dass die Postkarten-, Cola- und Souvenir-Verkäufer sich leichter taten, ihre "Beute" ausfindig zu machen. ;-)

Douz 1

Nach einer kurzen Vorführung unseres Guides bezüglich des Auf- und Absteigens ging's dann endlich los - hinein in die Wüste.

Douz 2

Der ganze Ausflug dauerte etwa eine Stunde, wobei nach 20 Minuten erst einmal eine viertel Stunde Pause eingelegt wurde, in der man die Gelegenheit hatte, maßlos überteuerte Cola zu kaufen oder für umgerechnet 3 Mark ein Foto von prächtig geschmückten Reitern zu machen (wohlgemerkt: mit dem eigenen Apparat). ;-) Die Kamele gab es in verschiedenen Größen und mit verschiedenen Gemütszuständen. Wie man auf dem unteren Foto sieht, war das Gewichtsverhältnis von Kamel und Reiter leider nicht immer ganz ausgeglichen... ;-)

Douz 4

Dieser Ausflug führte uns das einzige Mal in die Sandwüste mit herrlichen Dünen und endloser Weite.

Douz 5

Hier noch einige Eindrücke unserer "Fortbewegungsmittel"...

Douz 6

Douz liegt am Nordrand der Wüste Grand Erg Oriental. Neben der Grande Dune, der herausragendsten Düne in der faszinierenden Dünenlandschaft rund um das von den Franzosen geschaffene Douz, zählt das alljährlich im Dezember stattfindende Festival mit Folklore-Darbietungen insbesondere der Nefzaoui-Nomaden zu den großen Touristen-Attraktionen.

Douz 7